Bevor das Rindfleisch eingelegt wird, sollte es mit einem Küchenpapier trocken getupft werden. Nun kann es in die Marinade gegeben und darin gewälzt werden, bevor es für drei bis fünf Stunden (oder über Nacht) im Kühlschrank durchziehen darf. Dabei sollte es komplett mit der Marinade bedeckt sein.

Das Marinierte Fleisch kann nun auf einem Grill oder in einer Pfanne weiter zubereitet werden. Es sollte von beiden Seiten scharf angebraten werden und je nach Dicke des Fleisch-Stückes drei bis sechs Minuten pro Seite braten.

Das Marinade eignet sich ebenso gut für Hähnchen-, oder Schweinefleisch, aber auch Tofu lässt sich mit dieser Marinade super zubereiten.

Mit den Rezepten von natu-rasia setzt Du auf Vielfalt in Deiner Küche. Wir setzen auf eine vegane Ernährung und vielfältige extravagante Geschmäcker. Nutze unsere veganen Produkte von natu-rasia dazu, auch in Deiner Küche und in Deinem Ernährungsplan eine große Vielfalt zu erreichen.

Zutaten

– 2 Stücke Bio Rinderfilet (ca. 400 g)
– 2 TL Papaya-Mango Sambal Oelek von Naturasia
– 75 ml Öl
– ½ TL Kurkuma
– 1 TL Cumin
– 1 TL Cayennepfeffer
– 1 TL Paprikapulver
– 2 TL Honig
– 1 TL Salz
– Eine Prise Pfeffer

Zubereitung

Für die Marinade werden die Gewürze (Kurkuma, Cumin, Cayennepfeffer, Paprikapulver, Salz & Pfeffer) mit dem Sambal Oelek, dem Honig und dem Öl ca. 2 Minuten vermischt, sodass sich eine gleichmäßige Marinade ergibt. Die Marinade sollte in einem Behältnis gefüllt (oder auch schon angerührt) werden, das ca. der Größer der Fleischstücke entspricht.

Back to Top